Hochzeit in der Ferne oder doch in der Nähe
3. Januar 2019 – 09:07 | Kein Kommentar

Die vertraute Umgebung lädt immer wieder gern dazu ein, eine Kurzreise zu unternehmen. Allerdings ist es sogar im Trend von Fernreisen heute üblich, sich bei familiären Feierlichkeiten wie zum Beispiel einer Hochzeit an einen vertrauten …

 
Weiterlesen »
Allgemein

Hier stehen aktuelle Nachrichten und Events für Rügen

Urlaubstipps & Sehenswürdigkeiten

Hier werden immer aktuelle Tipps für die Freizeitgestaltung auf Rügen vorgestellt

Unterkünfte

Hier finden Sie Urlaubsunterkünfte, Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels auf Rügen

Essen und Trinken

Hier werden gute Restaurants und andere kulinarische Highlights auf Rügen vorgestellt.

Dies und jenes

Hier findet man alles, was nicht in die anderen Kategorien passt.

Home » Urlaubstipps & Sehenswürdigkeiten

Ein Ausflug zur Insel Hiddensee

Erstellt durch on 20. Januar 2015 – 10:17Kein Kommentar
Die Insel Hiddensee ist westlich der Insel Rügen in der Ostsee vorgelagert und ist ein beliebtes Ausflugsziel von Urlaubern und Touristen. Die Insel hat eine Fläche von 19,02 km² und zählt nur gut 1.000 Bewohner. Hiddensee ist circa 16,8 Kilometer lang, an der breitesten Stelle etwa 3,7 Kilometer breit und an der schmalsten etwa 250 Meter. Ein Großteil der Insel gehört mit zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Verkehr auf Hiddensee? Höchstens auf dem Rad.

Auf der gesamten Insel ist der private Kfz-Verkehr verboten. Für öffentliche Zwecke und die landwirtschaftliche Nutzung sind nur wenige Kraftfahrzeuge erlaubt. Dies sorgt für eine ruhige und entspannte Atmosphäre auf der gesamten Insel. Der Hauptteil des Personenverkehrs und zum Teil auch der Warenverkehr werden durch Pferdefuhrwerke organisiert. Zwischen den Ortsteilen kommt aber auch ein Linienbus zum Einsatz.
Für einen Ausflug nach Hiddensee von Rügen ist die Insel relativ gut zu erreichen. Personenfähren der Reederei Hiddensee befördern Touristen ganzjährig von Schaprode aus auf die Insel. Mit bis zu 16 Abfahrten täglich werden alle drei Inselhäfen (Neuendorf, Vitte, Kloster) bedient. Außerdem verkehren noch Wassertaxis zwischen Rügen und Hiddensee. Den eigenen Pkw kann man dabei bequem auf den Parkmöglichkeiten in Schaprode abstellen.


hiddensee strand

Der Strand von Hiddensee


Tolles zu entdecken auf der Insel

Die Liste der Sehenswürdigkeiten bei einem Ausflug nach Hiddensee ist umfangreich. Neben den sehr schönen Naturlandschaften kann man noch vieles mehr entdecken.
Im Norden der Insel steht das Wahrzeichen von Hiddensee, der Leuchtturm Dornbusch. Er ist 27,5 Meter hoch und kann seit 1994 über die 102 Stufen bestiegen werden. Aus Platzgründen können immer nur 15 Besucher gleichzeitig den Turm besteigen.
Die Inselkirche Hiddensee ist ein Überrest des ehemaligen Zisterzienserklosters in der Ortschaft Kloster. Die Kirche wurde im Jahre 1332 geweiht und diente den Bewohnern jahrhundertelang als Pfarrkirche. Heute ist sie das Gebetshaus der evangelischen Gemeinde Hiddensee.
Die unter Denkmalschutz stehende Jugendstilvilla Lietzenburg, auch im Ortsteil Kloster, ist bei Touristen ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Sie wurde in den Jahren 1904/05 von dem Maler Oskar Kruse errichtet. Die Villa hat 15 Wohn- und Arbeitsräume und auch einen eigenen Aussichtsturm. Die Sanierung des Baues wurde im Sommer 2013 abgeschlossen und seitdem ist auch eine Nutzung durch Feriengäste möglich.
Eine weitere Sehenswürdigkeit bei einem Ausflug nach Hiddensee ist die sogenannte „Blaue Scheune“ in Vitte. Sie wurde Anfang des 19. Jahrhunderts im Stile eines niederdeutschen Hallenhauses erbaut. In der „Blauen Scheune“ ist die Galerie des Malers Günter Fink ausgestellt, der die Scheune in den 1950er Jahren erwarb.
Weitere Informationen über einen Ausflug nach Hiddensee stellt das Portal Reiseland Rügen zur Verfügung.

 

Comments are closed.